SIRAD

Smart Imaging Radar for Autonomous Driving

Im Rahmen des IuK-Förderprogramms des Bay. Staatsministeriums entwickelt die BIT Technology Solutions GmbH in den nächsten zwei Jahren mit den Partnern Astyx GmbH und der TU München ein hochauflösendes Automotive Radar.

Projektziel ist die erstmalige algorithmische Befähigung eines solchen, hochauflösenden Automotive Radars zur wetterunabhängigen und störsicheren Fahrumfelderkennung für die Anwendung im vollautomatisierten bis autonomen Fahren (Level 4/5).

Die Innovation des Projektvorhabens besteht darin, erstmalig Automotive Radarsensoren zu befähigen, Objekte im Fahrumfeld auf Basis ihrer Materialität und des Modells des Sensors präzise zu detektieren. Zusätzlich wird dazu eine Ground Truth hinsichtlich Position, Lage, Orientierung, Geschwindigkeit und Klassifikation automatisiert bereitgestellt.

Die BIT Technology Solutions GmbH bringt einen breiten Erfahrungsschatz auf dem Gebiet der Softwareentwicklung und Absicherung in der Automobilindustrie im speziellen beim Themengebiet der physikalischen Simulationsentwicklung mit. Durch diese Erfahrungswerte konnte das Unternehmen eine Vorreiterrolle bei der Erstellung physikalisch basierender synthetischer Trainingsdaten für das autonome Fahren einnehmen.